Über uns

IQ-SPORT                                                                       IQ-TEAM

Klaus Kremer hat mit seinem Team der Operate IQ GmbH in mehrjähriger Projektarbeit die Laserschießtechnik für die Olympischen Wettbewerbe im Modernen Fünfkampf in London 2012 entwickelt. Laserschießen an sich war nichts Neues. Die Innovation der IQ-Technik besteht darin, dass sie das klassische Schießen mit Munition auf verblüffende Weise nachempfinden lässt. Die Schussverzögerungszeit von 6-10 ms ist ebenso implementiert, wie die Geschoss-Flugzeit von 21 ms und die Druckpunktsuche. Mittels Druckluft werden die typische Schußdynamik und sogar das Schußgeräusch herbeigeführt.

Die 21 IQ-Erfindungen für olympisches Laserschießen zusammengefasst im Film (8 min Länge, kommentiert in englisch):

Die 21 IQ-Erfindungen gibt’s hier auch als pdf-Download

Nach Olympia 2012 investierten wir in hochwertiges, authentisches Biathlonequipment und bieten heute Indoor wie Outdoor gänzlich gefahrlose Laser-Biathlon-Events (Promotions, Incentives, Jedermann-Biathlon-Wettkämpfe und Biathlon-Workshops) im Sommer als Running-, Mountainbike-, Nordic Cross Skating-, Tretroller- oder Geschicklichkeits-(Familien)-Biathlon, im Winter in Kombination mit Langlauf und Indoor in Kombination mit Cardio (Crosstrainer oder SkiErg). Die IQ-Ziele sind variabel für Schießentfernungen von 5 – 25 m konzipiert.

Olympiasieger nutzen das IQ-Equipment

Leydi_Laura_Moya_LopezLeydi Laura Moya López aus Kuba errang die olympische Goldmedaille im Modernen Fünfkampf und schoss dabei mit der IQ-Laser-Sportpistole.

Katerina Emmons, Olympiasiegerin,
mit dem Luftgewehr, London 2012

Biathlon-Olympiasieger Frank-Peter Roetsch (Calgary 1988) setzt die IQ-LaserBiathlongewehre bei den DKB-VIP-Biathlons ein.

Roetsch_über_uns